KRITISCHES CHRISTENTUM

Beiträge zu Kirche und Gesellschaft

 

 

Neues Heft von „KC“ (März/April 2016) in Druck!

Das neue Heft von „Kritisches Christen­­­­­­­­­­­tum“ (Nr. 396/397, März/April 2016) ist derzeit in Druck und wird noch vor Ostern an die Abon­nent­In­nen aus­geliefert worden.

 

Aus dem Inhalt:

Die „Flüchtlingskrise“ ist in den ver­gan­ge­nen Monaten zum vorherrschenden Thema innerhalb der Europäischen Union geworden. Auch in Österreich über­lagert dieses Thema Politik und öffentliche Debatte. Wir drucken einige Stimmen aus dem kirchlichen Bereich ab – vom Ökumenischen Rat der Kir­chen übe die Orthodoxe Kirche bis zur Katholischen Aktion. Aus Deutschland bringen wir ein Interview mit katho­lischen Sozialethiker und Sozialethiker Friedhelm Hengsbach. Und der „Ak­tuelle Kommentar“ von Adalbert Krims beschäftigt sich mit der poli­ti­schen Dimension der Flüchtlings­debat­te.

Wir haben im letzten Heft („KC“ 394/395, Jänner/Februar 2016) über die Zuerkennung des Olof-Palme-Prei­ses 2015 an den palästinen­si­schen lutherischen Pfarrer Mitri Raheb und an den israelischen Jour­na­listen Gideon Levy berichtet. Dies­mal drucken wir die Rede von Mitri Raheb bei der Preis­verleihung in Stock­­holm am 29. Jänner ab.

In Nicaragua ist der Jesuitenpater und frü­here Bildungsminister Fernando Cardenal gestorben. Herbert Berger, der mehrmals mit Fernando Cardenal zusammengetroffen ist, hat den Nach­ruf auf den nicaraguanischen Be­frei­ungs­theologen verfasst. Eine Pre­digt von Balázs Németh („Näch­sten­liebe ist wie ein Blau­licht­fahr­zeug”) und eine Buchbesprechung von Josef Pampalk (Michael Lapsey, „Mit den Narben der Apartheid“) ergän­zen dieses Heft.

 

Hier finden Sie das genaue Inhalts­ver­zeich­nis, das Titelblatt sowie eine Aus­wahl von Beiträgen aus dem neuen Heft.

 

"KRITISCHES CHRISTENTUM"

Die Zeitschrift "KRITISCHES CHRISTEN­­TUM. Beiträge zu Kirche und Gesellschaft" wird seit Oktober 1976 vom Verein "Aktion Kritisches Christen­­tum" herausgegeben.

KRITISCHES CHRISTENTUM erscheint zwei­monat­lich (= 5 Doppelhefte pro Jahr mit jeweils 36 Seiten im Format A-5) und kostet im Jahresabonnement 18 Euro (in Österreich) bzw. 20 Euro (außerhalb Österreichs - wegen der hö­heren Versandkosten).

Hier auf unserer Homepage finden Sie nicht nur An­gaben über das gedruckte Heft, sondern darüber hin­aus auch ak­tuelle und interessante Infor­mationen. Klicken Sie bitte an:

Ak­­tuel­les und Hintergründiges aus Religion und Gesellschaft oder Streiflichter aus der internationa­len Politik.

Wenn Sie uns ein e-mail schicken, erhalten Sie auf Wunsch ein kostenloses Probeexemplar unse­rer Zeitschrift.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Heft (Titelblatt)

Leseproben

Inhaltsverzeichnis (seit 2003)

 

Aktuelles und Hintergründiges aus Religion und Gesellschaft

 

 

Streiflichter aus der internationalen Politik

 

 

 

Termine

 

Links

 

 

 

 

Impressum